Gutes Geld – wie geht das?

Gutes_Geld_Theresa_Senk

Gutes Geld – wie geht das?

am Montag, den 3. Juni 2019 um 19 Uhr
in der Gemeindebücherei Halstenbek-Ort
Schulstraße 9, 25469 Halstenbek

Vorträge und Diskussion

Geld ist der größte Hebel für eine nachhaltige Entwicklung.
Über 80 % der Deutschen wollen weder in Rüstung noch in Kinderarbeit investieren.
Doch bislang sind erst 3 % der Gelder von Privatanlegern in Deutschland nach ethisch-nachhaltigen Kriterien angelegt.

Wie kann ich sicherstellen, daß meine persönlichen Werte bei der Geldanlage berücksichtigt werden?
Wo finde ich seriöse Informationen?
Welche Anlageformen eignen sich für wen?

in Kooperation mit der Gemeindebücherei Halstenbek ,
mit dem Oikocredit Förderkreis Norddeutschland e.V. und dem
Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI)

Grußwort:
Bürgermeister Claudius von Rüden, Halstenbek

ReferentInnen:
Ingrid Neitzel, Vorstand von Oikocredit Förderkreis Norddeutschland e.V.
Andreas Enke, Mitglied des Plenums der Handelskammer Hamburg und Vorstand der Geneon Vermögensmanagement AG
Volker Leptien, Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI)

Moderation:
Gerlinde Suling, Vorstand von VenGa e.V., Halstenbek

 

 

Kneipenquiz im Kuchenstund – Raten im Team mit Genuß

 

img_2343

Die eigenen grauen Zellen gelegentlich zu aktivieren soll – so heißt es – das Altern verlangsamen.
Komprimierter Bildungsurlaub also?
Mitnichten!

Deshalb steht bei der Premiere des Kneipenquiz im Kuchenstund der Spaß am gemeinsamen Raten im Vordergrund:

am Dienstag, den 14. Mai 2019 um 19 Uhr
im Cafè Kuchenstund – Glück im Mund
Tibarg 16, 22459 Hamburg

Jede(r) kann darum mit seinen FreundInnen, KollegInnen oder einfach nach Gusto ein beliebig großes Team bilden. Das Quiz beinhaltet fünf Runden mit je zehn Fragen aus unterschiedlichen Themengebieten. Es geht um die Ehre, Preise gibt´s keine zu ergattern …

Beim Rätseln kann man Katjas kleine kulinarische Köstichkeiten genießen.
Der Eintritt ist kostenfrei, Speisen sowie Getränke zahlt jede(r) selbst.

 

 

 

Klimawandel – Der weite Weg vom Wissen zum Handeln

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klimawandel – Der weite Weg vom Wissen zum Handeln

am Donnerstag, den 21. März 2019 um 18:30 Uhr
in den Räumlichkeiten des
CASIS CAMPUS4business
Esplanade 41, 20354 Hamburg

Die Ergebnisse der jüngsten Klimastudien sind alarmierend, sodass es an der Zeit ist, mehr Verantwortung zu übernehmen.
Schließlich wollen wir den nachfolgenden Generationen unsere Erde als lebenswerten Ort hinterlassen.
Das erfordert nachhaltiges Handeln in vielen Bereichen – von jedem Einzelnen sowie Unternehmen.

Die Veranstaltung geht aus einer Kooperation der CASIS Heimann Espinoza Partnerschaft Steuerberatungsgesellschaft mit dem Verein VenGa e.V. und der Geneon Vermögensmanagement AG hervor. Sie schlägt eine Brücke zwischen Ihrem privaten Alltag, in dem Sie als Einzelner etwas tun können, und Ihrem Handeln als Unternehmer oder Mitarbeiter, im Rahmen dessen Sie gleichfalls Verantwortung tragen.

Zum Ablauf des Abends:

Nachhaltigkeit aus Wissenschaftlicher Perspektive
Dr. Udo Müller-Thomsen
Agrarwissenschaftler und Wasserschutzberater
informiert über die Klimaänderung und nachhaltige Landbewirtschaftung in Norddeutschland

• Nachhaltige Geldanlagen
Mark-Uwe Falkenhain
Vorstand der Geneon Vermögensmanagement AG

• Nachhaltigkeit und Steuern
Clemens-Matthias Groß
Steuerberater bei der CASIS Steuerberatung

Begrüßung und Moderation
Martin Nieswandt
Gründer und Vorsitzender des Vorstands von „VenGa – Verein zur Förderung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen e. V.“

Im Anschluss haben wir die Gelegenheit zum Austausch und lassen den Abend bei Fingerfood und Getränken ausklingen.

 

 

 

Saubere Energie aus Bürgerhand – Greenpeace Energy stellt sich vor

„Energie und Nachhaltigkeit – wie passt das zusammen?

am Donnerstag, den 10. Januar 2019 um 17:30 Uhr
im Hause von Greenpeace Energy eG
Hongkongstraße 10, 20457 Hamburg
Referentin: Cornelia Steinecke, Greenpeace Energy eG, Hamburg

 

Wie finde ich seriöse, nachhaltige Anlagemöglichkeiten für mein Geld?

 

 

„Wie finde ich seriöse, nachhaltige Anlagemöglichkeiten für mein Geld?“
am Dienstag, den 27. November 2018 um 19 Uhr
in der Rathauspassage,
Unter dem Rathausmarkt, Rathausmarkt, 20095 Hamburg

Referent: Andreas Enke, Vorstand des Vereins zur Förderung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen e.V.

 

Wie finde ich seriöse, nachhaltige Anlagemöglichkeiten für mein Geld?

Geneon ES versus DAX
„Wie finde ich seriöse, nachhaltige Anlagemöglichkeiten für mein Geld?“

Vortrag und Diskussion
in Kooperation mit transparency International Deutschland

am Donnerstag, den 6. September 2018 um 19:30 Uhr
im Bürgerhaus Lokstedt, Sottorfallee 9, 22529 Hamburg
Referent: Andreas Enke, Vorstand des Vereins zur Förderung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen e.V.

Nachbericht zur Veranstaltung „Wie nachhaltig und fair kann ein Fußballverein sein? – Die Fortuna-DNA“

Mit gut 20 Teilnehmern war der Vortrag von und die Diskussion mit Tom Koster, CSR-Verantwortlicher bei Fortuna DüsseldorfIMG_0902 am 1. Juni 2018 in der Düsseldorfer Arena gut besucht.

Teilnehmer Konrad Buck hat aus seinen Notizen einen kleinen Bericht auf seinem Blog verfasst.

Darin listet er eine Auswahl von CSR-Projekten auf, die bereits in der Umsetzung und in der Planung sind:

  • Spiel-Moderation für Blinde: u.a. der Kabarettist Dieter Nuhr, der Hörfunkmoderator Manfred (Manni) Breuckmann oder der Bildhauer, Kommunikationsdesigner und Karnevalswagenbau-Künstler Jacques Tilly. Hierfür sind im Unterrang ca. 15 Plätze reserviert und eine Moderatorenanlage installiert.
  • Blinde und Sehbehinderte erhalten Headsets, über die sie die Moderation verfolgen. Dies erfolt exklusiv in der Arena.
  • Ganzheitliche Unterstützung für Geflüchtete: Sport, Sprache und Integration – nicht nur für Männer! Derzeit 15-20 TeilnehmerInnen pro Kurs; zusammen mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung DKJS, dem Partnerverein SG Benrath-Hassels und der Düsseldorfer Flüchtlings-Initative STAY!
  • Qualitätssicherung beim Merchandising: Artikel, die unter schlechten Arbeitsbedingungen hergestellt werden, kommen nicht mehr ins Angebot.
  • Trinkwasser für alle Mitarbeiter: Grohe Blue statt Plastikflaschen, mit Karaffen und Gläsern.
  • Fuhrpark in Zukunft mit Schwerpunkt e-Mobilität, Autosponsor ist derzeit P&A.
    Kooperation mit der Zukunftswerkstatt Düsseldorf: Rad vor dem Spiel abgeben, nach dem Spiel ist es überholt oder repariert. – Insgesamt mehr Radpark-Plätze.

Vollständiger Bericht von Konrad Buck