Veranstaltungen

Die eigenen grauen Zellen gelegentlich zu aktivieren soll – so heißt es im Volksmund zutreffend – den Prozeß des Alterns verlangsamen. Handelt es sich beim 4. VenGa-Kneipenquiz also um eine Art komprimierten Bildungsurlaub? Mitnichten! Deshalb steht nach den erfolgreichen ersten vier Runden auch bei der fünften Auflage des Kneipenquiz im Kuchenstund wiederum der Spaß am gemeinsamen Raten im Vordergrund: am Dienstag, den 7. Januar 2020 ab 19 Uhr bis etwa 22 Uhr im Café Kuchenstund – Glück im Mund Tibarg 16, 22459 Hamburg (zwei Gehminuten von der U2-Haltestelle und der Buhaltestelle Niendorf-Markt) Um welche Wissensgebiete geht es? Es gibt 5 Runden mit je 10 Fragen aus 5 verschiedenen Themengebieten. Um die Spannung zu erhöhen, werden die Themen erst am Beginn des Abends verraten. Wer mit wem / gegen wen? Jede(r) kann darum mit seinen FreundInnen, KollegInnen oder einfach nach Gusto ein beliebig großes Team bilden. Zwar wird am Ende ein Team als Sieger gekürt, dooch viel mehr steht die gemeinsame Freude am Rätseln im Vordergrund. Was gibt´s zu gewinnen? Preise gibt´s keine zu ergattern – es geht um die Ehre! Beim Rätseln kann man Katjas kleine kulinarische Köstichkeiten genießen: Das Café Kuchenstund’ – Glück im Mund. Das Wohlfühlcafe für Klein und Groß am Tibarg. Denn der Name ist Programm. Dass alle Torten, Muffins und Kuchen frisch von Hand gebacken werden, ist für Inhaberin Katja Warband Ehrensache. Und so duftet es herrlich nach Apfel-Walnuss-Zupfkuchen, Zitronentarte und Mandel-Mascarpone-Torte mit Himbeeren. Für beste Laune sorgen auch die cremigen Eissorten z.B. Rhabarber-Mascarpone und Schokolade-Orange, zum Vernaschen für drinnen und draußen. Weiß gestrichene Holztische, individuell gepolsterte Bistrostühle, blaue Sitzbänke und stimmungsvolle Fotografien von Hamburg verbreiten nordische Gemütlichkeit. Und das grüne Kuschelsofa im XXL-Format hat das Zeug zum absoluten Lieblingsplatz. Der Eintritt ist kostenfrei, Speisen sowie Getränke zahlt jede(r) selbst.

Ich nehme teil:

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Informieren Sie sich hierüber in unserer Datenschutzerklärung.





  Pirmin-Spiegel-erhaelt-Solibrot-Scheck Amazonien – Spiegel des Planeten? Bericht von der Amazonas-Synode am Dienstag, den 12. November 2019 um 19 Uhr in der Katholischen Akademie Hamburg Herrengraben 4, 20459 Hamburg Referent Msgr. Pirmin Spiegel, Hauptgeschäftsführer MISEREOR, Aachen Kooperation mit der Katholischen Akademie Hamburg und dem Fachbereich „Weltkirche“ der Pastoralen Dienststelle des Erzbistums Hamburg Eintritt frei Als Papst Franziskus 2018 zur Vorbereitung der Amazonas-Synode, jenes „Weltereignisses“, das vom 6. bis 27. Oktober im Vatikan stattfindet, mit Vertreter*innen der verschiedenen Völker Amazonies sprach, stellte er fest, dass die Völker Amazoniens in ihren Territorien nie derart bedroht waren, wie sie es heute seien. Amazonien zählt als „grüne Lunge“ der Welt zu den wichtigsten Ökosystemen der Erde. Es „spiegelt uns einen Planeten, der von unterschiedlichsten Interessen schier zerrissen wird“, so Msgr. Pirmin Spiegel, Hauptgeschäftsführer des bischöflichen Hilfswerkes MISEREOR. Er hat selbst lange Jahre in Brasilien gelebt und wird über die Synode berichten und erläutern, wie die Kirche die Zukunft Amazoniens sichern will.

Ich nehme teil:

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Informieren Sie sich hierüber in unserer Datenschutzerklärung.


Unsere jüngsten Veranstaltungen: Gutes Geld – wie geht das? am Montag, den 30. September 2019 um 18:30 Uhr im Schmidtchen Theater Spielbudenplatz 21-22, 20539 Hamburg Das Thema „nachhaltige Geldanlage“ ist aktuell sehr präsent. Der Regenwald im Amazonasgebiet brennt, junge Menschen und Wissenschaftler gehen für mehr Klimaschutz auf die Straße. Die EU und die Bundesregierung wollen einen Plan zur Umwandlung unserer Finanzwirtschaft in eine „nachhaltige“ aufstellen. Doch wie kann ein Anleger im großen Angebot eigentlich wirklich nachhaltige Anlageprodukte finden? Wie definiert man eigentlich „nachhaltig Anlegen“? Was kann man damit bewirken? Kann man damit wirklich das Klima schützen? Lohnt sich die Investition in nachhaltige Geldanlagen? Unsere gemeinsame Veranstaltung bietet Beispiele, wie Veränderung mit der eigenen Geldanlage nachhaltig wirken kann. Die konkreten Umsetzungsmöglichkeiten am Beispiel von Unternehmens-entscheidern machen deutlich, wie die Entscheidungsprozesse laufen. Freuen Sie sich auf eine spannende Diskussionsrunde mit Dr. Anke Butscher (corsus) und folgenden Teilnehmern auf dem Podium:
  • Bernhard Engl, Forest Finance Service GmbH
  • Joachim Bettinger, OEKOGENO eG
  • Suzanne Kemperdick, Murphy&Spitz Nachhaltige Vermögensverwaltung
  • Dorothee Christiani, BKK VBU
  • Andreas Wietholz, transparente
  • Benjamin Adrion, Viva con Agua Stiftung
Green World Tour Gutes Geld – wie geht das? am Sonntag, den 29. September 2019 um 15:00 Uhr bis 15:20 Uhr bei der Green World Tour Hamburg im Pavillon vor der Petrikirche Geld ist der größte Hebel für die nachhaltige Entwicklung. Doch bislang sind erst 3 % der Gelder von Privatanlegern in Deutschland nach ethisch-nachhaltigen Kriterien angelegt. Dabei geben in Umfragen stets über 80 % der Befragten an, weder in Rüstung noch in Kinderarbeit investieren zu wollen. Wie kann ich sicherstellen, daß meine persönlichen Werte bei der Geldanlage berücksichtigt werden? Wo finde ich seriöse Informationen? Welche Anlageformen eignen sich für wen? Green World Tour Gutes Geld – wie geht das? am Samstag, den 28. September 2019 um 17:00 Uhr bis 17:20 Uhr bei der Green World Tour Hamburg im Pavillon vor der Petrikirche Geld ist der größte Hebel für die nachhaltige Entwicklung. Doch bislang sind erst 3 % der Gelder von Privatanlegern in Deutschland nach ethisch-nachhaltigen Kriterien angelegt. Dabei geben in Umfragen stets über 80 % der Befragten an, weder in Rüstung noch in Kinderarbeit investieren zu wollen. Wie kann ich sicherstellen, daß meine persönlichen Werte bei der Geldanlage berücksichtigt werden? Wo finde ich seriöse Informationen? Welche Anlageformen eignen sich für wen? Infostand Gutes Geld – Wie geht das? am Samstag, den 28. September 2019 von 12 bis 15 Uhr anläßlich der Hamburger Klimawoche in der Zentralbibliothek der Hamburger Bücherhallen Eingangsbereich Hühnerposten 1, 20097 Hamburg Über 80 % der BürgerInnen geben an, weder in Rüstüng noch in Atomenergie, Kohle oder Kinderarbeit investieren zu wollen. Doch bislang sind erst 3 % der privaten Geldanlagen nach ethisch-nachhaltigen Kriterien angelegt. Wie kann ich sicherstellen, dass meine persönlichen Werte bei der Geldanlage berücksichtigt werden? Wo finde ich seriöse Informationen? Welche Anlageformen eignen sich für wen? Wer mit wem / gegen wen? Jede(r) kann darum mit seinen FreundInnen, KollegInnen oder einfach nach Gusto ein beliebig großes Team bilden. Zwar wird am Ende ein Team als Sieger gekürt, dooch viel mehr steht die gemeinsame Freude am Rätseln im Vordergrund. Was gibt´s zu gewinnen? Preise gibt´s keine zu ergattern – es geht um die Ehre! Beim Rätseln kann man Katjas kleine kulinarische Köstichkeiten genießen: Das Café Kuchenstund’ – Glück im Mund. Das Wohlfühlcafe für Klein und Groß am Tibarg. Denn der Name ist Programm. Dass alle Torten, Muffins und Kuchen frisch von Hand gebacken werden, ist für Inhaberin Katja Warband Ehrensache. Und so duftet es herrlich nach Apfel-Walnuss-Zupfkuchen, Zitronentarte und Mandel-Mascarpone-Torte mit Himbeeren. Für beste Laune sorgen auch die cremigen Eissorten z.B. Rhabarber-Mascarpone und Schokolade-Orange, zum Vernaschen für drinnen und draußen. Weiß gestrichene Holztische, individuell gepolsterte Bistrostühle, blaue Sitzbänke und stimmungsvolle Fotografien von Hamburg verbreiten nordische Gemütlichkeit. Und das grüne Kuschelsofa im XXL-Format hat das Zeug zum absoluten Lieblingsplatz. Die eigenen grauen Zellen gelegentlich zu aktivieren soll – so heißt es im Volksmund zutreffend – den Prozeß des Alterns verlangsamen. Handelt es sich beim 3. VenGa-Kneipenquiz also um eine Art komprimierten Bildungsurlaub? Mitnichten! Deshalb steht nach den erfolgreichen ersten beiden Runden auch bei der dritten Auflage des Kneipenquiz im Kuchenstund wiederum der Spaß am gemeinsamen Raten im Vordergrund: am Mittwoch, den 18. September 2019 ab 19 Uhr bis etwa 22 Uhr im Café Kuchenstund – Glück im Mund Tibarg 16, 22459 Hamburg (zwei Gehminuten von der U2-Haltestelle und der Buhaltestelle Niendorf-Markt) Um welche Wissensgebiete geht es? Es gibt 5 Runden mit je 10 Fragen aus 5 verschiedenen Themengebieten. Um die Spannung zu erhöhen, werden die Themen erst am Beginn des Abends verraten. Der Eintritt ist kostenfrei, Speisen sowie Getränke zahlt jede(r) selbst. Gutes Geld – wie geht das? am Donnerstag, den 15. August 2019 um 19 Uhr Christian Jensen Kolleg gGmbh Kirchenstraße 4-13, 25821 Breklum Geld ist der größte Hebel für die nachhaltige Entwicklung. Doch bislang sind erst 3 % der Gelder von Privatanlegern in Deutschland nach ethisch-nachhaltigen Kriterien angelegt. Dabei geben in Umfragen stets über 80 % der Befragten an, weder in Rüstung noch in Kinderarbeit investieren zu wollen. Wie kann ich sicherstellen, daß meine persönlichen Werte bei der Geldanlage berücksichtigt werden? Wo finde ich seriöse Informationen? Welche Anlageformen eignen sich für wen? in Kooperation mit dem Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI) und Oikocredit Förderkreis Norddeutschland e.V. Referenten: Ralf Diez, Vorstand von Oikocredit Förderkreis Norddeutschland e.V. Andreas Enke, Vorstand von VenGa e.V. und Vorstand der Geneon Vermögensmanagement AG, Hamburg Volker Leptien, Projektleiter beim Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI), Kiel Moderation: Nora Steen, Geschäftsführerin & theologische Leiterin beim Christian Jensen Kolleg gGmbh Screenshot_2019-07-15 2 Kneipenquiz im Kuchenstund - Raten im Team mit Genuß 2. VenGa-Kneipenquiz im Kuchenstund – Raten im Team mit Genuß am Dienstag, den 23. Juli 2019 um 19 Uhr im Cafè Kuchenstund – Glück im Mund Tibarg 16, 22459 Hamburg Die eigenen grauen Zellen gelegentlich zu aktivieren soll – so heißt es – das Altern verlangsamen. Komprimierter Bildungsurlaub also? Mitnichten! Deshalb steht nach der erfolgreichen Premiere auch bei der zweiten Auflage des Kneipenquiz im Kuchenstund wieder der Spaß am gemeinsamen Raten im Vordergrund. Welche Wissensgebiete? Es gibt 5 Runden mit je 10 Fragen aus 5 verschiedenen Themengebieten. Um die Spannung zu erhöhen, werden die Themen erst am Beginn des Abends verraten. Wer mit wem? Jede(r) kann darum mit seinen FreundInnen, KollegInnen oder einfach nach Gusto ein beliebig großes Team bilden. Was gibt´s zu gewinnen? Preise gibt´s keine zu ergattern – es geht um die Ehre! Beim Rätseln kann man Katjas kleine kulinarische Köstichkeiten genießen. Der Eintritt ist kostenfrei, Speisen sowie Getränke zahlt jede(r) selbst. Bremen etage Gutes Geld. Wie kann unser Geld ethisch und nachhaltig wirken? am Freitag, den 21. Juni 2019 19-21 Uhr etage°Bremen Bahnhofstraße 12, 28195 Bremen Viele Menschen achten beim privaten Konsum bereits auf Nachhaltigkeit und Fairness. Dabei bietet die gezielte Beeinflussung von Geldströmen einen viel größeren Hebel, um Menschenrechte, Umweltnormen und Klimazielenach vorn zu bringen. Über 80 % der Bundesbürger wollen mit ihrem Geld keine Klimasünder, die Produktion von Rüstungsgütern oder den Einsatz von Kinderarbeit unterstützen. Doch erst 3 % der privaten Geldanlagen sind nach ethischen und nachhaltigen Kriterien angelegt. Doch was sind nachhaltige Geldanlagen und welche Kriterien kann man für sie zugrunde legen? Welche verlässlichen Standards gibt es als Orientierung für die Verbaucher_innen, welche müssen geschaffen werden? Brauchen wir gesetzliche Banken-Regulierungen auch für den ökologischen und sozialen Bereich? Und was kann jede(r) einzelne machen, um das Geld auf dem Sparbuch aus der Kohle oder der Rüstung rauszuziehen? Diskussion mit Anke Behn, Verbraucherzentrale Bremen Andreas Enke, VenGa e.V., Verein zur Förderung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen Sarah Ryglewski, Mitglied des Deutschen Bundestags Moderation: Christian Teevs, Redakteur Spiegel Online in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Bitte kontaktieren Sie uns, bei Fragen zur Barrierefreiheit. VenGa Lübeck Gutes Geld – wie geht das? am Dienstag, den 18. Juni 2019 um 19 Uhr Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung Willy-Brandt-Haus Lübeck Königstraße 21, 23552 Lübeck Geld ist der größte Hebel für die nachhaltige Entwicklung. Doch bislang sind erst 3 % der Gelder von Privatanlegern in Deutschland nach ethisch-nachhaltigen Kriterien angelegt. Dabei geben in Umfragen stets über 80 % der Befragten an, weder in Rüstung noch in Kinderarbeit investieren zu wollen. Wie kann ich sicherstellen, daß meine persönlichen Werte bei der Geldanlage berücksichtigt werden? Wo finde ich seriöse Informationen? Welche Anlageformen eignen sich für wen? in Kooperation mit dem Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI) und Oikocredit Förderkreis Norddeutschland e.V. Referenten: Ralf Diez, Vorstand von Oikocredit Förderkreis Norddeutschland e.V. Andreas Enke, Vorstand von VenGa e.V. und Vorstand der Geneon Vermögensmanagement AG, Hamburg Volker Leptien, Projektleiter beim Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI), Kiel Moderation: Ulrike Neu, Promotorin für Projektentwicklung und Organisationsberatung beim Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI), Kiel St. Georg 3 Wie kann ich mein Geld ethisch und nachhaltig anlegen? am Mittwoch, den 5. Juni 2019 um 19 Uhr, Einlaß 18:30 Uhr im Kulturladen St. Georg Alexanderstraße 16, 20099 Hamburg Geld wirkt. Immer! Über 80 % der Deutschen wollen ihr Geld weder in Rüstung noch in Klimakiller investieren. Doch bislang sind erst 3 % der Gelder deutscher Privatanleger nach ethischen und nachhaltigen Kriterien investiert. Wie „arbeitet“ mein Geld tatsächlich? Was kann jede(r) Einzelne tun, damit persönliche Werte auch bei der Geldanlage zählen? ReferentInnen: Lilli Staack, Pressesprecherin Bank tomorrow GmbH, Hamburg Andreas Enke, Vorstand VenGa e.V., Mitglied des Plenums der Handelskammer Hamburg Moderation: Alexandra Kampmeier, Hamburg Kooperation des gemeinnützigen Vereins VenGa e.V. und des ebenfalls gemeinnützigen RENN.nord VenGa Halstenbek GS mit Ingrid Neitzel Gutes Geld – wie geht das? am Montag, den 3. Juni 2019 um 19 Uhr in der Gemeindebücherei Halstenbek-Ort Schulstraße 9, 25469 Halstenbek Vorträge und Diskussion Geld ist der größte Hebel für eine nachhaltige Entwicklung. Über 80 % der Deutschen wollen weder in Rüstung noch in Kinderarbeit investieren. Doch bislang sind erst 3 % der Gelder von Privatanlegern in Deutschland nach ethisch-nachhaltigen Kriterien angelegt. Wie kann ich sicherstellen, daß meine persönlichen Werte bei der Geldanlage berücksichtigt werden? Wo finde ich seriöse Informationen? Welche Anlageformen eignen sich für wen? in Kooperation mit der Gemeindebücherei Halstenbek , mit dem Oikocredit Förderkreis Norddeutschland e.V. und dem Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI) Grußwort: Bürgermeister Claudius von Rüden, Halstenbek ReferentInnen: Ingrid Neitzel, Vorstand von Oikocredit Förderkreis Norddeutschland e.V. Andreas Enke, Mitglied des Plenums der Handelskammer Hamburg und Vorstand der Geneon Vermögensmanagement AG Volker Leptien, Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI) Moderation: Gerlinde Suling, Vorstand von VenGa e.V., Halstenbek img_2343 Kneipenquiz im Kuchenstund – Raten im Tem mit Genuß am Dienstag, den 14. Mai 2019 um 19 Uhr im Cafè Kuchenstund – Glück im Mund Tibarg 16, 22459 Hamburg Die eigenen grauen Zellen gelegentlich zu aktivieren soll – so heißt es – das Altern verlangsamen. Komprimierter Bildungsurlaub also? Mitnichten! Deshalb steht bei der Premiere des Kneipenquiz im Kuchenstund der Spaß am gemeinsamen Raten im Vordergrund. Die Themen: Börse, Bienen, Britannien, Beatles & Bewegung Jede(r) kann darum mit seinen FreundInnen, KollegInnen oder einfach nach Gusto ein beliebig großes Team bilden. Das Quiz beinhaltet fünf Runden mit je zehn Fragen aus unterschiedlichen Themengebieten. Es geht um die Ehre, Preise gibt´s keine zu ergattern … Beim Rätseln kann man Katjas kleine kulinarische Köstichkeiten genießen. Der Eintritt ist kostenfrei, Speisen sowie Getränke zahlt jede(r) selbst. build-3930557_1920 Image by JHertle on Pixabay „Bauen in Gemeinschaft, Gemeinschaft bauen: Sozial und nachhaltig“ am Montag, den 8. April 2019 um 19 Uhr in der Katholischen Akademie Hamburg Herrengraben 4, 20459 Hamburg Wie wollen wir zusammenleben? Aus der guten alten Wohngemeinschaft sind neue Formen des Wohnens entstanden: Wohnprojekte vom generationenübergreifenden Miteinander bis hin zu autofreiem Leben sind stark im Kommen. Welche Wohnformen eignen sich für wen? Was ist bei der Planung zu beachten? Wo gibt es die passende Finanzierung? Referentin: Regine Rega-Lindner, Inhaberin, hamburger immobilienberater Moderation: Martin Ni eswandt, Vorstand VenGa e.V. in Kooperation mit der Katholischen Akademie Hamburg
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klimawandel – Der weite Weg vom Wissen zum Handeln am Donnerstag, den 21. März 2019 um 18:30 Uhr in den Räumlichkeiten des CASIS CAMPUS4business Esplanade 41, 20354 Hamburg Die Ergebnisse der jüngsten Klimastudien sind alarmierend, sodass es an der Zeit ist, mehr Verantwortung zu übernehmen. Schließlich wollen wir den nachfolgenden Generationen unsere Erde als lebenswerten Ort hinterlassen. Das erfordert nachhaltiges Handeln in vielen Bereichen – von jedem Einzelnen sowie Unternehmen. Die Veranstaltung geht aus einer Kooperation der CASIS Heimann Espinoza Partnerschaft Steuerberatungsgesellschaft mit dem Verein VenGa e.V. und der Geneon Vermögensmanagement AG hervor. Sie schlägt eine Brücke zwischen Ihrem privaten Alltag, in dem Sie als Einzelner etwas tun können, und Ihrem Handeln als Unternehmer oder Mitarbeiter, im Rahmen dessen Sie gleichfalls Verantwortung tragen. Zum Ablauf des Abends: • Nachhaltigkeit aus Wissenschaftlicher Perspektive Dr. Udo Müller-Thomsen Agrarwissenschaftler und Wasserschutzberater informiert über die Klimaänderung und nachhaltige Landbewirtschaftung in Norddeutschland • Nachhaltige Geldanlagen Mark-Uwe Falkenhain Vorstand der Geneon Vermögensmanagement AG • Nachhaltigkeit und Steuern Clemens-Matthias Groß Steuerberater bei der CASIS Steuerberatung Begrüßung und Moderation Martin Nieswandt Gründer und Vorsitzender des Vorstands von VenGa e.V. Im Anschluss haben wir die Gelegenheit zum Austausch und lassen den Abend bei Fingerfood und Getränken ausklingen. OLYMPUS DIGITAL CAMERA „Wie finde ich seriöse, nachhaltige Anlagemöglichkeiten für mein Geld?“ am Dienstag, den 5. Februar 2019 um 19 Uhr im W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg in Kooperation mit RENN.nord Das Nachhaltigkeitsnetzwerk für Hamburg Referenten: Silke Stremlau, Vorstand, Hannoversche Kassen Georg Schürmann, Geschäftsleiter, Triodos Bank Deutschland Andreas Enke, Vorstand GENEON Vermögensmanagement AG   Nachhaltiges Frühstück für unabhängige Finanzberater am Dienstag, den 22. Januar 2019 um 10 Uhr stiftungdo_17e131551a3954a0c8bd7ff6bf1c504a „Alle Migranten sind auf der Suche nach einem besseren Leben, nach Würde. Sie sind auf der Suche nach sozialer Gerechtigkeit und danach, als Menschen mit Rechten anerkannt zu werden. Man weist niemanden zurück, der auf der Suche nach einem besseren Leben ist. Niemand wird uns von diesem Weg abhalten.“ (Mohammed Talbi, Aktivist für Menschen- und Flüchtlingsrechte aus Marokko) am Dienstag, den 15. Januar 2019 um 19 Uhr bei Flaks e.V. – Zentrum für Frauen in Altona, Alsenstraße 33, 22769 Hamburg Stiftungsvorstand Miriam Edding von der Stiftung :do berichtet über die wichtige Arbeit der Stiftung. Anlageexpertin Kirsten Paul von der Bewegungsstiftung wird berichten, wie die Stiftung :do ihre Gelder ethisch-nachhaltig anlegt. Die Stiftung :do möchte mit ihrer Förderpraxis die Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen stärken. Migration hat es immer gegeben, weltweit und zu allen Zeiten. Menschen flohen gestern und fliehen heute vor Kriegen, aus wirtschaftlicher Not und aufgrund ungerechter gesellschaftlicher Bedingungen. Sie wollen Umweltzerstörung oder Diskriminierung entkommen. Immer sind sie auf der Suche nach einem besseren Leben. Ausgerechnet im Zeitalter der Globalisierung, in dem Waren, Geldströme und Informationen in rasender Geschwindigkeit um die Welt bewegt werden, schotten sich die Industrienationen mit polizeilichen und militärischen Mitteln immer stärker gegen Flüchtlinge und MigrantInnen ab, verweigern ihnen elementare Rechte und eine gesicherte Lebensgrundlage. Rassismus – eine der hartnäckigen Hinterlassenschaften der europäischen Kolonialgeschichte – prägt nach wie vor den gesellschaftlichen und politischen Umgang mit Menschen aus dem Globalen Süden. Die Stiftung :do fördert Projekte mit dem Ziel, individuelle Bewegungsfreiheit und egalitäre Zugänge zu Gesundheit, Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe für alle Menschen unabhängig von ihrer Herkunft zu verwirklichen. Unser Fokus liegt auf Initiativen, die für ein solidarisches Miteinander und eine nicht-rassistische Politik eintreten und dadurch die herrschende Realität von Flucht und Migration grundsätzlich in Frage stellen. Seit 2005 stärkt die Stiftung :do mit ihrer Förderpraxis die Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen. Mehr als 600 Projekte konnte sie bisher unterstützen – politisch unabhängig und über Grenzen hinweg. Gruendungstafel_GPE Saubere Energie aus Bürgerhand – Greenpeace Energy stellt sich vor am Donnerstag, den 10. Januar 2019 um 17:30 Uhr im Hause von Greenpeace Energy eG Hongkongstraße 10, 20457 Hamburg Referentin: Cornelia Steinecke, Greenpeace Energy eG, Hamburg Regionalwert „Agrar- und Ernährungswende selber machen – was kann ich persönlich tun?“   am Donnerstag, den 29. November 2018 um 19 Uhr im magnus hirschfeld centrum, Raum 03 Borgweg 8, 22303 Hamburg Referent: Ulf Schönheim, Vorstand der Regionalwert AG, Hamburg IMG_1767 „Kryptowährungen und ihr Umfeld – wem nützt der Hype?“ am Mittwoch, den 28. November 2018 um 18 Uhr Veranstaltung des Studienzirkels Nachhaltige Geldanlagen bei Hildegard Lüning Heilholtkamp 60, 22297 Hamburg Referent: Gerhard Bissinger, Vorstand der Social Business Stiftung Gutes_Geld_Theresa_Senk „Wie finde ich seriöse, nachhaltige Anlagemöglichkeiten für mein Geld?“ am Dienstag, den 27. November 2018 um 19 Uhr in der Rathauspassage, Unter dem Rathausmarkt, Rathausmarkt, 20095 Hamburg Referent: Andreas Enke, Vorstand des Vereins zur Förderung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen e.V. Papierpanzer „Wie holen wir unsere Gelder raus aus Rüstung und Kohle?“ am Mittwoch, den 7. November um 19 Uhr im Hause der Hamburger Volksbank eG, Hammerbrookstraße 63-65, 20097 Hamburg Referent: Andreas Enke, Mitglied des Plenums der Handelskammer Hamburg „Gutes Geld – geht das?“   am Donnerstag, den 18. Oktober 2018 um 19 Uhr im Hamburger Umweltzentrum Gut Karlshöhe Karlshöhe 60D, 22175 Hamburg in Kooperation mit der Hamburger Klimaschutzstiftung, der Universität Hamburg, der Geneon Vermögensmanagement AG und der GLS Bank eG Moderation: Dr. Anke Butscher Gutes_Geld_Theresa_Senk „Wie finde ich seriöse, nachhaltige Anlagemöglichkeiten für mein Geld?“ am Mittwoch, den 19. September 2018 um 19 Uhr bei Fairmondo eG, Glogauer Straße 21, 10999 Berlin Referent: Andreas Enke, Vorstand des Vereins zur Förderung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen e.V. in Kooperation mit Gemeinwohl-Ökonomie Berlin-Brandenburg e.V.   „Wie finde ich seriöse, nachhaltige Anlagemöglichkeiten für mein Geld?“ am Donnerstag, den 6. September 2018 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus Lokstedt, Sottorfallee 9, 22529 Hamburg Referent: Andreas Enke, Vorstand des Vereins zur Förderung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen e.V. in Kooperation mit transparency International Deutschland am Mittwoch, den 29. August 2018 von 10:00h bis 21:00h führte unser Fördermitglied Fairvendo eine Vortragsreihe durch: in der GLS Bank Filiale Hamburg Düsternstraße 10, 5. OG, 20355 Hamburg 10:00h bis 12:00h   Nachhaltigkeit lohnt sich auch an der Börse. Ein Beweis: „Es ist leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil!“ (Albert Einstein) Aber wir können es ja versuchen. Stellen Sie sich folgendes Experiment vor: Was passiert, wenn wir die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX nicht nach ihrer Börsenkapitalisierung gewichten, sondern danach, wie nachhaltig ihre Unternehmenspolitik während der letzten 10 Jahren war. Dabei werden alle zwei Jahre die Werte von unabhängigen Experten neu ermittelt. Es entsteht der „Good Company Ranking-Index„. Die „Nachhaltigen“ sind hier also wesentlich stärker gewichtet, unabhängig von ihrer Börsenkapitalisierung: die „Guten“ nach vorne; die „Schlechten“ nach hinten. Unser Referent Andreas Enke führte durch das Experiment, welches die GENEON AG zusammen mit der Unternehmensberatung Kirchhoff AG durchgeführt hat. Er sprach auch darüber: – was sind eigentlich Nachhaltige Geldanlagen – was bewirken sie – was kann jeder selber tun? Referent: Andreas Enke ist Vorstand der GENEON AG, einem unabhängigen Vermögensverwalter mit Schwerpunkt Nachhaltige Geldanlagen. Ehrenamtlich tätig als Vorstand unseres VenGa e.V. , dem Verein zur Förderung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen und Mitglied im Plenum der Handelskammer Hamburg als Vertreter Hamburger Banken und Finanzinstitute. 16:00h bis 18:00h   Für ein harmonisches Miteinander vor, während und nach dem Ernstfall: Nachfolgeplanung, Testamentsbestimmung und Notfallplanung Referent Stephan Braun schilderte die schweren Themen auf leichte und amüsante Weise und ohne beim Publikum Rechtskenntnisse vorauszusetzen. Anhand von praktischen Beispielen ging er auf folgende Bereiche ein:
  • Was passiert, wenn der Firmeninhaber oder Ehepartner für längere Zeit krankheitsbedingt ausfällt (existiert eine Vorsorgevollmacht / Patientenverfügung und ist diese auf dem neuesten Stand)? Wie kann ich die Einmischung vom Betreuungsgericht verhindern?
  • Wie kann die Nachfolge vorbereitet werden? Auf welche Fallstricke sollte man aus rechtlicher und steuerlicher Sicht achten?
  • Warum ist ein Testament unverzichtbar? Was sind die wichtigsten Gestaltungsmöglichkeiten? Das sog. „Berliner Testament“ ist häufig nicht die optimale Lösung. Wie kann die Erbengemeinschaft/Streitgemeinschaft verhindert werden? Ist die vorzeitige Vermögensübertragung zu Lebzeiten sinnvoll/unter welchen Voraussetzungen?
  • Welche steuerlichen Belange sollten Berücksichtigung finden? Entwicklung der Erbschaftsteuer? Können Betriebe zukünftig steuerbegünstigt übertragen werden, ggf. unter welchen Voraussetzungen?
  • Tipps und Hinweise
Referent: Stephan Braun, Dipl.-Bankbetriebswirt, Certified Estate Planner (spezialisiert auf Nachfolgeregelung für Unternehmer) und Rating-Analyst (Univ. Augsburg), Hamburg 18:30h bis 20:30h   Möglichkeiten für Menschen mit Herz und Mut, in nachhaltige kleine Projekte für ein besseres Leben und Arbeiten der Menschen in Krisenstaaten selbst, zu investieren. Unser Referent und Stifter Gerhard Bissinger zeigte wie es möglich ist, mit seiner Social Business Stiftung in Businesses  „Zum Anfassen und Teilhaben“  zu investieren und Menschen durch ein eigenes Geschäft, Würde und eine Lebensperspektive zu geben. Gerhard Bissinger stellte drei Social Businesses vor. Diese benötigen keine Spenden, sondern verzinste Darlehen mutig er Menschen mit Herz und Verstand:
  • „Sobissiein“, Georgien
    • Apfelsaft/Traubensaftproduktion, Arbeit für benachteiligte Jugendliche
    • seit 2016, Erweiterung Herbst 2018
    • Partner:  Jugendgenossenschaft Sobissiein, Tiflis
  • „Club de Femmes“, Elfenbeinküste
    • Eine Frauen-Genossenschaft, 30-40 Frauen erhalten, 150-350 Euro Kredit über 14 Monate für ihr Business
    • seit 2016
    • Partner: CFU (Club des Femmes Unies), Abidjan
  • „ADAKAVI Bank“, Sierra Leone
    • 700 Frauen und Männer in Sierra Leone, einem der ärmsten Länder der Welt, erhalten alle 30 Wochen 40 Euro Kredit
gesa_voegele_rund_1 Die Vielfalt ethischer Investments und Anlagestrategien Bewusstseinsbildung zu ethisch-nachhaltigen Geldanlagen, Engagement und wissenschaftliche Begleitforschung Referentin: Gesa Vögele, Mitglied der Geschäftsführung von CRIC e.V.   am Montag, den 18. Juni 2018 um 18 Uhr bei Hildegard Lüning Heilholtkamp 60, 22297 Hamburg Wie nachhaltig und fair kann ein Fußballverein heute sein? – Die Fortuna-DNA   am Freitag, den 1. Juni 2018 um 16 Uhr im Showroom der ESPRIT arena, Arena-Straße 1, 40474 Düsseldorf, Treppenhaus K 6, 2. Etage. Referent: Tom Koster, Leiter Nachhaltigkeit & CSR bei Fortuna Düsseldorf  
Projection in German onto Coal Power Plant Neurath in GermanyProjektion am Kohlekraftwerk Neurath

Activists from Greenpeace and Pacific Island Represent send a message to leaders meeting at the UN climate talks in Bonn, COP23, projecting an image of faces from the Pacific Islands and around the world onto the cooling tower of a lignite power plant in Neurath. The message reads: „No future in fossil fuels!“ and „#COP23“. The environmental activists call for an urgent phase-out of fossil fuels and put a spotlight on the impact the emissions from climate summit host nation Germany have on the Pacific. Fuer mehr Gerechtigkeit beim Kampf gegen die Erderhitzung demonstrieren Aktivisten von Greenpeace und Betroffene aus der Pazifikregion gemeinsam am Braunkohlekraftwerk in Neurath. Auf die Kuehltuerme des Kraftwerks projizieren die Klimaschuetzer in Leuchtbuchstaben: „Kohle zerstoert unsere Zukunft“, sowie die Portraits von Menschen aus aller Welt, die von Industriestaaten wie Deutschland mehr Engagement fordern.

Wie holen wir unsere Gelder raus aus Rüstung und Kohle? Referenten: Kathrin Petz, urgewald e.V. und Karsten Smid, Greenpeace am Donnerstag, den 19. April 2018 um 19 Uhr im Hause von Greenpeace e.V. Eingang Arkaden Hongkongstraße 10, 20457 Hamburg Stuttgart_-_CSD_2016_-_Parade_-_Amnesty_International_01 Geld & Menschenrechte amnesty international im Dialog Referent: Dr. Mathias John, Mitglied des Vorstands von Amnesty Deutschand Einführung: Axel Wilhelm, Leiter imug rating am Mittwoch, den 28. März 2018 um 19 Uhr im Hause von imug Beratungsgesellschaft für sozial-ökologische Innovationen mbH Postkamp 14a, 30159 Hannover Details zur Veranstaltung AkademieLogo_Version Schrift Felix_bunt_schwarz cropped-2016-08-22-Kommunen-Radtour-DSC_4830-2 Gemeinwohl, Potentialentfaltung & Ökologie: Die Akademie für angewandtes gutes Leben stellt sich und ihre Ideen vor Die Akademie für angewandtes gutes Leben – ein Lern- und Lebensort, an dem „Pioniere des Wandels“ ausgebildet werden, um den Herausforderungen der heutigen Zeit durch die Vermittlung nachhaltiger Lebensstile und Transformationswissen entgegen zu treten. Damit bietet die Akademie eine Antwort auf die vom Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen in einem „Gesellschaftsvertrag für eine große Transformation“ geforderten weltweiten Neuordnung hin zu einer klimaverträglichen Gesellschaft. Referent: Daniel Wagner   am Montag, den 12. März 2018 um 19 Uhr im Hause der netzweber GmbH Max-Brauer-Allee 50, 22765 Hamburg c/o ifu Hamburg, 5. OG 2000px-Amphibienwanderung.svg Nachhaltiges Banking – mehr Schein als Sein ? am Mittwoch, den 10. Januar 2018 um 18:30 Uhr, Hannoversche Kassen, Pelikanplatz 23, 30177 Hannover Referentin: Silke Stremlau, Leitung Unternehmensentwicklung Hannoversche Kassen 150213-nabu-kreuzfahrtschiff-manfred-fischer-766 Wie kann Schiffahrt umwelt- und sozialverträglicher werden ? am Montag, den 8. Januar 2018 um 19 Uhr im Hause der Hapag-Lloyd AG, Ballindamm 25, 20095 Hamburg Referenten: Kapitän Wolfram Guntermann und Nils Haupt, Senior Director Corporate Communications, Hapag-Lloyd AG img_4806einweihunggruppe1 Impact Invest – Die Social Business Stiftung am Dienstag, den 28. November 2017 um 19 Uhr bei Persönlichkeit führt Mühlenberger Weg 49, 22587 Hamburg Referent: Gerhard Bissinger, Gründer der Social Business Stiftung Geld verwandeln, Frauen stärken, Welt verändern – filia – Die Frauenstiftung am Mittwoch, den 15. November 2017 um 19 Uhr, bei Flaks e.V. – Zentrum für Frauen in Altona, Alsenstraße 33, 22769 Hamburg Referentin: Sonja Schelper, Geschäftsführerin von filia – Die Frauenstiftung

Veranstaltungen von VenGa e.V.