Kapitalanlage

Franziskanische Tradition nutzen, gutes Tun und ethisch und nachhaltig an den globalen Märkten investieren

Kein Thema dominiert die Beratungsgespräche derzeit so wie das Thema der nachhaltigen Geldanlage. Bereits seit über elf Jahren setzt das Hilfswerk der Franziskaner, die globale Ratingagentur ISS ESG und der Vermögensverwalter im Talanx Versicherungskonzern – Ampega Investments – eine erfolgreiche und nachhaltige Kapitalanlage im terrAssisi Aktien I AMI um.

  • Einfache globale Aktienanlage mit über 330 Prozent Wertzuwachs seit Auflage im Mai 2009
  • Hohe Schärfe bei den nachhaltigen Kriterien
  • Transparenter und nachvollziehbarer Portfoliomanagementansatz
  • Sinnstiftende Impact-Funktion („Gutes Tun“) durch Unterstützung globaler Hilfsprojekte

Den vielfach ausgezeichneten terrAssisi Aktien I AMI machen viele Punkte zum richtigen Fonds zur richtigen Zeit. Immer mehr Anleger schließen sich dieser Initiative an und verbinden erfolgreiche Aktienanlage mit der Unterstützung von zahlreichen Hilfsprojekten und tun Gutes.

Seit über elf Jahren begleiten Harald Brockmann, Direktor für ethisch-nachhaltige Geldanlage (Missionszentrale der Franziskaner) und Stefan Höhne, Direktor Nachhaltige Kapitalanlage (Ampega Investments) gemeinsam diese Initiative und begeistern immer mehr Anleger für den terrAssisi Aktienfonds.

Jetzt anmelden

Wie können VerbraucherInnen ihr Geld ethisch-nachhaltig(er) anlegen?

73. Ratstreffen des Zukunftsrat Hamburg – Wie können VerbraucherInnen ihr Geld ethisch-nachhaltig(er) anlegen?
in Kooperation mit dem Verein für Ethisch-nachhaltige Geldanlagen VenGa e.V. und der GLS Bank Hamburg eG

Geld wirkt. Es ist ein entscheidender Hebel, damit die nachhaltige Transformation gelingt. Weil das Geldvermögen der privaten Haushalte in Deutschland über sechs Billionen Euro beträgt, liegt hier ein ungeheures Potential meist auf Giro- und Sparkonten brach.

Die wenigsten PrivatanlgerInnen wissen, was eigentlich mit ihren Geldern geschieht.

Ethisch-nachhaltige Geldanlagen verzeichnen bereits ein starkes Wachstum. Dennoch kursiert die Mär, dass Investitionen in Nachhaltigkeit ein Risiko darstellten. Dem gehen wir gründlich nach. Und erstmalig erfahren wir, was eine Bank anstellt, um mit Geldanlagen das 1,5°-Grad-Ziel zu verfolgen. Für Ihre Fragen ist genügend Raum vorgesehen.

Referenten:

Andreas Enke, Vorstand VenGa e.V. und
Dirk Grah, Prokurist & Regionalleiter GLS Bank Hamburg

Moderation: Helena Peltonen, Zukunftsrat Hamburg

Datum:  Do 22. April 2021                          Beginn:  18:30 Uhr                        Ende:  20:30 Uhr

Die Veranstaltung findet online als ZOOM-Konferenz statt. Teilnahme ist kostenlos.
Zoom-Zugangslink:
https://zoom.us/j/96781036049?pwd=QkY4eXdSdGtHdEh5Q2x1WnVZTGRhZz09
Meeting-ID: 967 8103 6049
Kenncode: 789450

Jetzt anmelden