Wie finde ich seriöse, nachhaltige Anlagemöglichkeiten für mein Geld?

Hervorgehoben

 

Gutes_Geld_Theresa_Senk

Was als Nächstes ansteht:

„Wie finde ich seriöse, nachhaltige Anlagemöglichkeiten für mein Geld?“
am Dienstag, den 27. November 2018 um 19 Uhr
in der Rathauspassage,
Unter dem Rathausmarkt, Rathausmarkt, 20095 Hamburg

Referent: Andreas Enke, Vorstand des Vereins zur Förderung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen e.V.

Ich nehme teil:

Wie holen wir unsere Gelder raus aus Rüstung und Kohle?

Hervorgehoben

Papierpanzer

„Wie holen wir unsere Gelder raus aus Rüstung und Kohle?“

Impulsvortrag und Diskussion
am Mittwoch, den 7. November um 19 Uhr
im Hause der Hamburger Volksbank eG,
Hammerbrookstraße 63-65, 20097 Hamburg

Referent: Andreas Enke,
Mitglied des Plenums der Handelskammer Hamburg

Ich nehme teil:

 

Gutes_Geld_Theresa_Senk

Gutes Geld – geht das?

am Donnerstag, 18. Oktober 2018, 19:00 – 21:00 Uhr

Wie lege ich mein Geld ethisch und nachhaltig an?
Impulse und Diskussion mit Prof. Alexander Bassen und anderen Gästen.

im Hamburger Umweltzentrum Gut Karlshöhe
Karlshöhe 60 d, 22175 Hamburg
Treffpunkt: Seminarraum Stallgebäude

Geld wirkt. Immer!

Über 80 % der Deutschen geben an, dass sie weder Rüstung noch Kinderarbeit finanzieren möchten. Deshalb wächst der Wunsch zu erfahren, wie Geld tatsächlich „arbeitet“ und was der Einzelne tun kann, damit seine Wertevorstellungen auch bei der Geldanlage Berücksichtigung finden.

Der gemeinnützige Verein VenGa e.V. (Verein zur Förderung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen) lädt in Kooperation mit dem Hamburger Umweltzentrum Gut Karlshöhe ein zu einem Vortragsabend mit anschließender Diskussion. Drei Referenten aus der Politik und dem Markt für Nachhaltige Geldanlagen diskutieren mit Ihnen über „Gutes Geld!“

Die drei Impulsvorträge lauten:

Prof. Alexander Bassen, Universität Hamburg, Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung
„Gutes Geld – Blick aus Wissenschaft und Politik.“

Marc Pfizenmaier, GLS Bank
„Gutes Geld – eine Bank macht es möglich“

Andreas Enke, Geneon AG
„Gutes Geld – was steckt hinter einer ethisch-nachhaltigen Geldanlage?“

Moderation
Dr. Anke Butscher

Eintritt € 3,00

 

Ich nehme teil:

 

Wie finde ich seriöse, nachhaltige Anlagemöglichkeiten für mein Geld?

Geneon ES versus DAX

„Wie finde ich seriöse, nachhaltige Anlagemöglichkeiten für mein Geld?“

Vortrag und Diskussion
am Mittwoch, den 19. September 2018 um 19 Uhr
bei Gemeinwohl-Ökonomie Berlin-Brandenburg e.V. c/o Fairmondo eG
Glogauer Straße 21, 10999 Berlin

Referent: Andreas Enke, Vorstand des Vereins zur Förderung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen e.V.
in Kooperation mit transparency International Deutschland

Wie finde ich seriöse, nachhaltige Anlagemöglichkeiten für mein Geld?

Geneon ES versus DAX
„Wie finde ich seriöse, nachhaltige Anlagemöglichkeiten für mein Geld?“

Vortrag und Diskussion
in Kooperation mit transparency International Deutschland

am Donnerstag, den 6. September 2018 um 19:30 Uhr
im Bürgerhaus Lokstedt, Sottorfallee 9, 22529 Hamburg
Referent: Andreas Enke, Vorstand des Vereins zur Förderung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen e.V.

Finger weg von Bitcoin-Investments

Semper_Augustus_Tulip_17th_century

1) Welcher Wert hat wohl diese Tulpe ?
2) Wie viele Spam-Mails über die vermeintliche Wunderanlage Bitcoins mußten Sie in dieser Woche schon löschen ?

Verbraucherschützer warnen schon länger vor dem Bitcoin-Markt. Doch das Ausmaß, mit der aktuell die Gier und Unwissenheit von Anlegern ausgenutzt wird, mit dem windige „Berater“ ihre Konstrukte an Anleger zu vertickern, erinnert fatal an das Tulpenfieber

Ende des 16. Jahrhunderts erreichten Tulpen völlig irrationale Bewertungen. Dann jedoch platzte die Bewertungsblase abrupt – und viele Anleger waren um ihr Hab und Gut gebacht. Auch heute setzt bei s manchen Anlegern der Verstand aus, wenn über den angeblichne Zauber der Bitcoins fabuliert wird.

Deshalb warnt die Finanzdienstleistungsaufsichtsbehörde BaFin eindringlich vor den hohen Risiken für Privatanleger.

Noch einen Schritt weiter geht Wirtschafts-Nobelpreisträger Joseph Stiglitz. Er fordert Kryptowährungen zu verbeiten, weil sie „keinerlei sinnvolle soziale Funktion erfüllen“

Fazit:
Wer gern zockt, kann auf Pferde wetten oder Roulette spielen – und neuerdings auf Bitcoins setzen. Wer indes als Privatanleger eine seriöse Geldanlage wünscht, für den gilt: Finger weg !

Was ist Islamic Finance ?

Der Hamburger Studienzirkel Nachhaltige Geldanlagen lädt ein:

am Mittwoch, den 8. November 2017 um 18 Uhr
bei Hildegard Lüning, Heilholtkamp 60, 22297 Hamburg

Das Zinsverbot ist die wohl bekannteste Ausprägung des „Islamic Banking„.
Welche weiteren Kriterien gelten für Anleger bei der Geldanlage nach islamischen Regeln ?

Darüber spricht und diskutiert mit uns Emre Akyel, CEO der INAIA GmbH:

INAIA _ Islamic Banking

Anmeldung via
mn@venga-ev.org

Herzliche Einladung, herbstliche Grüße
Martin Nieswandt