Der Meeresspiegel steigt – wann kommt die große Flut ?

shutterstock_Download_170929_ba1000px

Warum steigt der Meeresspiegel?
Welche Prognosen gibt es bis zum Ende des Jahrhunderts?
Welche Auswirkungen kommen auf Norddeutschland zu, wenn die Klimaerwärmung nicht eingedämmt wird?

Einen Tag vor Ablauf der Weltklimakonferenz in Bonn, die von Fidschi geleitet wird, berichten die Podiumsgäste über schmelzende Gletscher auf Grönland und Fluten auf Pazifikinseln.

am Donnerstag, den 16. November 2017, 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr
im Umweltzentrum Gut Karlshöhe,
Karlshöhe 60 d, 22175 Hamburg

Auf dem Podium:
Arved Fuchs, Expeditionsleiter und Buchautor
Ingrid Schilsky, Journalistin, Pazifik-Netzwerk
Frank Böttcher, Wettermoderator und Leiter des Instituts für Wetter- und Klimakommunikation
Dr. Hartmut Heinrich, Meeres- und Klimaforscher
Marion Struck-Garbe, Ethnologin, Pazifik-Netzwerk

Moderation:
Michael Liebert, Fachreferent bei der Hamburger Klimaschutzstiftung

Veranstaltung des Umweltzentrums Karlshöhe
in Kooperation mit dem Hamburger Zukunftsrat und dem Institut für Wetter- und Klimakommunikation

Eintritt frei

Anmeldung

Weltklima – was geht uns das an ?

Klimawandel geht uns alle an.

Auch wenn Donald Trump, die AfD und andere Erfinder „alternativer Fakten“ es noch so sehr leugnen: die globale Erwärmung ist DIE größte Gefahr.

Millionen Menschen auf unserem Planeten sind ganz unmittelbar in Ihrer Existenz bedroht durch steigende Meeresspiegel und immer heftigere Wirbelstürme.

Doch selbst in klimatisch noch gemäßigten Zonen wie Mitteleuropa sehen wir schon heute enorme Schäden durch den Klimawandel.

Auf der 23. Weltklimakonferenz in diesem Monat in Bonn wird weiter darüber gesprochen, wie die Menschheit die schlimmsten Folgen mildern kann.

Warum die Bundesstadt am Rhein diesmal Gastgeber ist und andere Antworten auf wichtige Fragen gibt es – leicht verständlich geschrieben – hier:

Infos zur Weltklimakonferenz