Gutes Geld – wie geht das? am 15.8. in Breklum

Hervorgehoben

 

Ankünding Breklum

Gutes Geld – wie geht das?
am Donnerstag, den 15. August 2019 um 19 Uhr

Christian Jensen Kolleg gGmbh
Kirchenstraße 4-13, 25821 Breklum

Geld ist der größte Hebel für die nachhaltige Entwicklung.
Doch bislang sind erst 3 % der Gelder von Privatanlegern in Deutschland nach ethisch-nachhaltigen Kriterien angelegt. Dabei geben in Umfragen stets über 80 % der Befragten an, weder in Rüstung noch in Kinderarbeit investieren zu wollen.

Wie kann ich sicherstellen, daß meine persönlichen Werte bei der Geldanlage berücksichtigt werden?
Wo finde ich seriöse Informationen?
Welche Anlageformen eignen sich für wen?

in Kooperation mit dem
Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI) und
Oikocredit Förderkreis Norddeutschland e.V.

Referenten:
Ralf Diez, Vorstand von Oikocredit Förderkreis Norddeutschland e.V.
Andreas Enke, Vorstand von VenGa e.V. und Vorstand der Geneon Vermögensmanagement AG, Hamburg
Volker Leptien, Projektleiter beim Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI), Kiel

Moderation:
Nora Steen, Geschäftsführerin & theologische Leiterin beim
Christian Jensen Kolleg gGmbh

Ich nehme teil:

Gutes Geld – wie geht das?

Lübeck

VenGa Lübeck

Gutes Geld – wie geht das?

am Dienstag, den 18. Juni 2019 um 19 Uhr
Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung
Willy-Brandt-Haus Lübeck
Königstraße 21, 23552 Lübeck

Geld ist der größte Hebel für die nachhaltige Entwicklung.
Doch bislang sind erst 3 % der Gelder von Privatanlegern in Deutschland nach ethisch-nachhaltigen Kriterien angelegt. Dabei geben in Umfragen stets über 80 % der Befragten an, weder in Rüstung noch in Kinderarbeit investieren zu wollen.

Wie kann ich sicherstellen, daß meine persönlichen Werte bei der Geldanlage berücksichtigt werden?
Wo finde ich seriöse Informationen?
Welche Anlageformen eignen sich für wen?

in Kooperation mit dem
Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI) und
Oikocredit Förderkreis Norddeutschland e.V.

Referenten:
Ralf Diez, Vorstand von Oikocredit Förderkreis Norddeutschland e.V.
Andreas Enke, Vorstand von VenGa e.V. und Vorstand der Geneon Vermögensmanagement AG, Hamburg
Volker Leptien, Projektleiter beim Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI), Kiel

Moderation:
Ulrike Neu, Promotorin für Projektentwicklung und Organisationsberatung beim Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI), Kiel

 

Agrar- und Ernährungswende selber machen – was kann ich persönlich tun?

Regionalwert

„Agrar- und Ernährungswende selber machen – was kann ich persönlich tun?“
am Donnerstag, den 29. November 2018 um 19 Uhr
im magnus hirschfeld centrum, Raum 03
Borgweg 8, 22303 Hamburg
Referent: Ulf Schönheim, Vorstand der Regionalwert AG, Hamburg

Massentierhaltung und industrielle Landwirtschaft ärgert viele.
Was kann ich daran ändern?

Ulf Schönheim, Vorstand der Regionalwert AG, Hamburg zeigt an praktischen Beispielen, was heute schon geht – und wie eine Agrarwende gelingen kann.

Die Agrarwende selber machen.
Für gute Lebensmittel und eine enkeltaugliche Landwirtschaft sorgen.
Ökologisch, sozial, regional.
In Schleswig-Holstein, im westlichen Mecklenburg, im nördlichen Niedersachsen und in Hamburg.

Mehr als 350 Bürgerinnen, Bürger, Firmen und Stiftungen haben bereits Bürger-Aktien gezeichnet.