rentabel

Wie nachhaltig arbeitet mein Geld wirklich? – Fonds-Quick-Check

Nachhaltig ist das neue Modewort.

Die BaFin verlangt, daß Produktanbieter ihre Kunden nach Nachhaltigkeit fragen.
Und (fast) jede Bank und beinahe jeder Anbieter behauptet, nie jemals anders als nachhaltig geweesen zu sein.

Doch wie glaubwürdig ist das?
Wie stimmen Werbeaussagen und Wirklichkeit überein?

Prüfen Sie am Infostand des gemeinnützigen Vereins VenGa e.V. im Fonds-Quick-Check, wie nachhaltig Ihr Lieblingsfonds tatsächlich ist.

Vorsicht Greenwashing – Mogelpackungen bei ETFs erkennen und vermeiden

Indexfonds (ETFs) bieten einen bequemen Zugang zu den Kapitalmärkten und bestechen durch Einfachheit und Transparenz.

Doch Vorsicht: nicht jeder ETF ist grün, der Nachhaltigkeit im Namen trägt. Im Vortrag erfahren Sie
* Wie nachhaltige ETFs zusammengesetzt werden
* Wie Sie Greenwashing bei ETFs erkennen und vermeiden
* Welchen Einfluss Nachhaltigkeit auf die Rendite hat

100.000 € richtig nachhaltig anlegen – So geht das!

Sie haben gespart, geerbt, eine fällige Lebensversicherung ausgezahlt bekommen, eine Immobilie verkauft? So wie es unterschiedliche Wege gibt, zu einer entsprechenden Anlagesumme zu gelangen, so unterschiedlich sind auch die Motive, was mit der Geldanlage erreicht werden soll: Vermögensoptimierung, Verbesserung der Altersvorsorge, Immobilienkauf, Unterstützung der Familie und vieles mehr. Und dann noch der Wunsch, Geld mit gutem Gewissen anzulegen – ein anspruchsvolles Projekt!

Andreas Enke, Berater mit 30 Jahren Berufserfahrung und Vorstand von VenGa e.V., zeigt, welche Grundüberlegungen Sie bei der Geldanlage, insbesondere wenn Sie in nachhaltig-ethische Kapitalanlagen investieren wollen, anstellen sollten.

Nachhaltig Investieren in den 20ern

Wann kann eine Altersvorsorge nachhaltig sein?
Womit läßt sich der Vermögensaufbau am sinnvollsten steuern?
Welches Risiko hat eine Geldanlage in Aktien?
Wie flexibel ist mein Geld, wenn meine persönliche Lebenssituation sich verändert?
Was gibt´s an aktuellen Trends bei Fonds, ETFs & Co.?

Die Studentin Maxime Wilschrey spricht mit VenGa-Vorstand Andreas Enke darüber, was junge Leute über Geld wissen sollten. Dieses Online-Seminar diskutiert Fragen, die viele Berufsanfänger und Studierende sich stellen und zeigt praktische Tipps und Lösungen.

Anmeldung

Franziskanische Tradition nutzen, gutes Tun und ethisch und nachhaltig an den globalen Märkten investieren

Kein Thema dominiert die Beratungsgespräche derzeit so wie das Thema der nachhaltigen Geldanlage. Bereits seit über elf Jahren setzt das Hilfswerk der Franziskaner, die globale Ratingagentur ISS ESG und der Vermögensverwalter im Talanx Versicherungskonzern – Ampega Investments – eine erfolgreiche und nachhaltige Kapitalanlage im terrAssisi Aktien I AMI um.

  • Einfache globale Aktienanlage mit über 330 Prozent Wertzuwachs seit Auflage im Mai 2009
  • Hohe Schärfe bei den nachhaltigen Kriterien
  • Transparenter und nachvollziehbarer Portfoliomanagementansatz
  • Sinnstiftende Impact-Funktion („Gutes Tun“) durch Unterstützung globaler Hilfsprojekte

Den vielfach ausgezeichneten terrAssisi Aktien I AMI machen viele Punkte zum richtigen Fonds zur richtigen Zeit. Immer mehr Anleger schließen sich dieser Initiative an und verbinden erfolgreiche Aktienanlage mit der Unterstützung von zahlreichen Hilfsprojekten und tun Gutes.

Seit über elf Jahren begleiten Harald Brockmann, Direktor für ethisch-nachhaltige Geldanlage (Missionszentrale der Franziskaner) und Stefan Höhne, Direktor Nachhaltige Kapitalanlage (Ampega Investments) gemeinsam diese Initiative und begeistern immer mehr Anleger für den terrAssisi Aktienfonds.

Jetzt anmelden

Nachhaltig anlegen: So halten Best Ager ihr Vermögen trotz Inflation auf Kurs

Viele Best Ager zwischen 45 und 60 Jahren haben Karriere gemacht oder geben ihr gerade den letzten Schliff. Oft haben sie sechsstellige Summen gespart oder angelegt. Doch die aktuelle Börsenlage und die Inflation sorgen für Unsicherheit: Wie können sie Ihr Vermögen nicht nur nachhaltig anlegen, sondern auch so, dass es in dem schwierigen Umfeld wächst? Anbei grundlegende Ideen, die wir bei unserem Webinar am 20. Juli vertiefen.

Ausgangslage: Ein 45-jähriger Abteilungsleiter verfügt über ein liquides Vermögen von 235.000 Euro. Angelegt ist es großteils in mehreren aktiven Fonds und ETFs – leider nach keinem klaren Prinzip. Ein Viertel des Geldes liegt unverzinst auf mehreren Konten. Der Junggeselle kann pro Monat 1.000 Euro sparen. Er will nachhaltig und rentabel anlegen. Mit zunehmendem Alter soll ein Teil des Vermögens in Grüne Anleihen fließen, weil er sich mit einer solchen Mischung der Anlageklassen auf Dauer wohler fühlt.

Vorbereitung: Zunächst gilt es, für größere Anschaffungen und Notfälle die Liquidität für etwa ein Jahr vorzuhalten. Zu diesem Zweck werden 35.000 Euro auf einem Tagesgeldkonto geparkt, statt der bisherigen 60.000 Euro. Damit sind 200.000 Euro für längerfristige Investitionen frei. Wegen des Zeithorizontes von 15 Jahren bis zum möglichen Ruhestand kann die Summe zunächst komplett in die Aktienmärkte fließen. Der Single will das Geld von einer Vermögensverwaltung aktiv verwalten und bewirtschaften lassen.

Portfolio: 80 Prozent der 200.000 Euro werden über aktive Investmentfonds und ETFs in den globalen Aktienmarkt investiert. Der aktiv verwaltete Fonds mit dem höchsten Anteil am Portfolio orientiert sich an einem Index, der als Vorbild für Nachhaltigkeit gilt und zwei Mal im Jahr bestimmt wird. In Krisenzeiten sichert der Fonds das Vermögen über Derivate ab. Dadurch fallen die Verluste im Vergleich zum Aktienmarkt geringer aus. Der Rest fließt in ETFs für nachhaltige Megatrends und die Emerging Markets. In guten Zeiten wird ein Teil der Gewinne vom Aktienmarkt abgeschöpft. Damit werden sukzessive Positionen in Rentenfonds aufgebaut, die weltweit auf Anleihen von nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen setzen.

Sparplan: Jährlich fließen 12.000 Euro über SRI-ETFs in einen Sparplan auf den Weltaktienmarkt oder in eine Kombination von SRI-ETFs, die den Weltmarkt mit einem anderen Akzent abbilden. Wir setzen auf den „Socially Responsible Investing“ (SRI) statt auf die oft benutze ESG-Variante. Der Grund: In den SRI-ETFs sind wegen der schärferen Kriterien weit weniger Unternehmen aus dem Basis-Index enthalten sind als im ESG-Typ. Sie wirtschaften deshalb deutlich nachhaltiger. Einmal im Jahr werden die Sparplan-Bestände ins Portfolio integriert.

Vermögensausblick: Die zu erwartende Rendite des Portfolios beträgt sechs Prozent p.a. Hinzu kommt der Sparplan mit Einzahlungen von 180.000 Euro. Damit dürfte sich das Vermögen im Alter von 60 Jahren auf wenigstens 500.000 Euro, eher noch auf 600.000 Euro belaufen.

Wenn Sie erfahren wollen, wie ein solches Musterportfolio für den Ruhestand konkret aussehen kann, sollten Sie sich unser Webinar am 20. Juli nicht entgehen lassen.

Unsere Mission:
AnlegerInnen dabei unterstützen, ihr „magisches Dreieck“ der Geldanlage aus Sicherheit, Liquidität und Rendite zu ergänzen um das vierte Kriterium „persönliche Werte / Ethik / Nachhaltigkeit“.

Jetzt anmelden

Google, Microsoft, Amazon & Co. – Ist ein klimaneutrales Unternehmen automatisch nachhaltig?

Ethisch-nachhaltige Geldanlagen liegen im aktuell im Trend der Finanzindustrie.

Was ist dabei zu beachten?
Welche nachhaltigen Konzepte haben sich in der Corona-Krise bewährt?
Wo finden AnlegerInnen am besten Produkte, die zugleich ethisch-nachhaltig, sinnvoll, sicher, rentabel und verfügbar sind?
Wie finden Sie heraus, welche Wertpapiere zu Ihren persönlichen Werten passen?

Weil viele AnlegerInnen in diesen Zeiten ihre Geldanlagen auf den Prüfstand stellen, liefert der Online-Workshop unseres gemeinnützigen Vereins praktische Tipps und zeigt Lösungen.

Unsere Mission:
AnlegerInnen dabei unterstützen, ihr „magisches Dreieck“ der Geldanlage aus Sicherheit, Liquidität und Rendite zu ergänzen um das vierte Kriterium „persönliche Werte / Ethik / Nachhaltigkeit“.

Jetzt anmelden

Herausforderungen am Kapitalmarkt 2023: Warum nachhaltige Anleger besser schlafen können

Ausblick 2023: Warum nachhaltige Anleger im neuen Jahr nachts besser schlafen

Hohe Inflationsraten. Steigende Zinsen. Drohende Energieknappheit. Das Börsenjahr 2023 wird anspruchsvoll. Ethisch-nachhaltige Geldanlagen liegen aktuell im Trend. Wie Sie in diesen Zeiten Ihre Geldanlage auf den Prüfstand stellen und mit einer nachhaltigen Anlagestrategie im neuen Jahr trotz allem gut schlafen können – das erklären Ihnen die Nachhaltigkeitsexperten Andreas Enke und Martin Nieswandt im neunten Teil einer 10-teiligen Web-Seminar Reihe.

Seien Sie gespannt, wie interessant, vielschichtig und renditebringend das Thema nachhaltig- ethische Geldanlagen sein kann. Mit VenGa e.V. lernen Sie eine Institution kennen, die sich auf die Fahnen geschrieben hat, dies auf verständliche Weise zu vermitteln.

Jetzt anmelden

Nachhaltigkeitsrating – so entsteht es! Wo und wie finde ich nachhaltige Investments?

Ethisch-nachhaltige Geldanlagen liegen im im Trend.
Doch was ist dabei zu beachten und welche nachhaltigen Konzepte haben sich bewährt?
Wo suchen und finden Privatanleger am besten nachhaltige Geldanlagen?
Und wie finden sie heraus, welche Wertpapiere zu ihren Zielen und Werten passen?

Das erklären die beiden Nachhaltigkeitsexperten Andreas Enke und Martin Nieswandt von VenGa e.V. im achten Teil einer 10-teiligen Web-Seminar Reihe in Kooperation mit dem Geldanlage-Marktplatz V-Check.

Daneben wird Philipp Rühle von ISS ESG als Referent mit dabei sein. ISS ESG ist eine auf Ethik und Nachhaltigkeit spezialisierte Ratingagentur. Phillip Rühle erklärt wie ein Rating entsteht, aufgebaut ist und welche Schlüsse Privatanleger daraus ziehen können.

Jetzt anmelden

Green Bonds: So kombinieren Sie Nachhaltigkeit und sichere Zinserträge

Ethisch-nachhaltige Geldanlagen liegen im aktuell im Trend der Finanzindustrie.

Was ist dabei zu beachten?
Welche nachhaltigen Konzepte haben sich in der Corona-Krise bewährt?
Wo finden AnlegerInnen am besten Produkte, die zugleich ethisch-nachhaltig, sinnvoll, sicher, rentabel und verfügbar sind?
Wie finden Sie heraus, welche Wertpapiere zu Ihren persönlichen Werten passen?

Weil viele AnlegerInnen in diesen Zeiten ihre Geldanlagen auf den Prüfstand stellen, liefert der Online-Workshop unseres gemeinnützigen Vereins praktische Tipps und zeigt Lösungen.

Unsere Mission:
AnlegerInnen dabei unterstützen, ihr „magisches Dreieck“ der Geldanlage aus Sicherheit, Liquidität und Rendite zu ergänzen um das vierte Kriterium „persönliche Werte / Ethik / Nachhaltigkeit“.

Jetzt anmelden