Gutes Geld bei der Hamburger Klimawoche

Geld wirkt. Immer!

Weil immer mehr Menschen ihr Geld klimaschonend, ethisch und nachhaltig anlegen wollen:
Deshalb informiert der gemeinnützige VenGa – Verein zur Förderung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen auf der Hamburger Klimawoche wie das geht und was Privatanleger*innen und Stiftungen tun können.

Über 80 % der Bürger*innen geben an, weder in Rüstung noch in Atomenergie, Kohle oder Kinderarbeit investieren zu wollen. Doch bislang sind erst 3 % der privaten Geldanlagen nach ethisch-nachhaltigen Kriterien angelegt.

Wie kann ich sicherstellen, dass meine persönlichen ethischen Überzeugungen und Werte bei der Geldanlage berücksichtigt werden?
Wo finde ich seriöse Informationen und Quellen?
Wodurch unterscheiden sich sich konventionelle von ethisch-nachhaltigen Geldanlagen?
Was bewirken diese?
Warum ist es sinnvoll, das „magische Dreieck“ der Geldanlage aus Sicherheit, Liquidität und Rendite zu erweitern zu einem Viereck?
Wie ist das Verhältnis aus Chancen und Risiken bei nachhaltigen Investments?
Welche BeraterInnen sind für eine qualifizierte individuelle Beratung empfehlenswert?
Was kann jede(r) bei der Geldanlage selber tun?
Welche Anlageformen eignen sich für wen?

Diese und andere Fragen zu nachhaltigen Geldanlagen beantwortet VenGa e.V. an einem Infostand in der
Zentralbibliothek der Hamburger Bücherhallen, Hühnerposten 1, 20097 Hamburg
am Samstag, den 28. September 2019 von 12 bis 15 Uhr

Zusätzlich hält Andreas Enke, Vorstand von VenGa zwei Vorträge im Rahmen der Green World Tour im Raum 1 im Gemeindezentrum, Bei der Petrikirche 2, 20095 Hamburg:
am Samstag, den 28. September 2019 von 17:00 bis 17:20 Uhr sowie
am Sonntag, den 29. September 2019 von 15:00 bis 15:20 Uhr

Der Eintritt für alle drei Veranstaltungen ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.