Was bringt ein „Best in Progress“-Ansatz für Nachhaltigkeit?

Weil immer mehr Menschen ihre ethischen Maßstäbe auch bei ihren Geldanlagen berücksichtigt sehen möchten, informiert der gemeinnützige VenGa – Verein für ethisch-nachhaltige Geldanlagen e.V. rund um das Thema „Wie wirkt Geld?“

Bündnispartner des Vereins ist der Hamburger Studienzirkel für Nachhaltige Geldanlagen, der diesen Workshop initiiert.

am Donnerstag, den 1. März 2018 um 18 Uhr
bei Hildegard Lüning
Heilholtkamp 60, 22297 Hamburg

Diesmal dabei:
Dr. Rolf Häßler, Institut für Nachhaltige Kapitalanlagen, München

Thema:
Was bringt ein „Best in Progress“-Ansatz für Nachhaltigkeit?

kostenfreie Anmeldung über
mn@venga-ev.org

Der Workshop richtet sich an Personen, die Interesse haben, darüber nachzudenken, wie die nachhaltige Geldanlage sowohl Privatanleger/innen wie auch institutionellen Investoren erfolgreich nahegebracht werden kann.